Zeichen für Sachverstand
öffentlich bestellt und vereidigt von der IHK des Saarlandes für das Sachgebiet Kraftfahrzeug- schäden und -bewertung

 

Zertifizierter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

 

 

Mitglied im Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. BVSK

 


 


 


 

 

 

Bagatellschaden?


Häufig wird die Erforderlichkeit der Einholung eines Kfz-Sachverständigengutachtens an der Bagatell-schadensgrenze festgemacht. Ein Kfz-Schadensgutachten ist nur dann entbehrlich und wird von dem Schädiger und dessen Kfz-Versicherung nicht erstattet, wenn ein eindeutiger Bagatellschaden vorliegt. Dabei muss es sich aber tatsächlich um einen eindeutigen Bagatellschaden handeln. Nach der Definition des BGH handelt es sich um einen Bagatellschaden, wenn nur oberflächliche (Lack-) Schäden vorliegen. Als Bagatellschaden hat der VIII. Zivilsenat des BGH bei Personenkraftwagen nur ganz geringfügige, äußere (Lack-) Schäden anerkannt, nicht jedoch andere (Blech-) Schäden, auch wenn sie keine weitergehenden Folgen hatten und der Reparaturaufwand nur gering war. Im Bereich des Unfallschadens liegt ein Bagatellsschaden vor, wenn im Verhältnis zum Marktwert der Sache keine nachhaltige oder verhältnismäßige Wertverminderung im Vermögen des Eigentümers verursacht wurde. Bei Fahrzeugen liegt die Bagatellschadensgrenze etwa bei 715 €.

Siehe hierzu auch Bildergalerie mit Erläuterungen!
 

 

 Überlassen Sie nichts dem Zufall und nutzen Sie Ihr Recht zur Beauftragung eines freien, anerkannten und zertifizierten Sachverständigen!

Kompetente Hilfe mit Sachverstand und über 20jähriger Berufserfahrung!

Ihr Kfz-Sachverständiger

Patrick Algier

(von der IHK des Saarlandes öffentlich bestellt und vereidigt für Kraftfahrzeugschäden und

-bewertung)

Tel.: 06831 - 53819  

Bookmarks

BloggerDeliciousFacebook ShareGoogle BookmarksTwitterXING
Empfehlen

 

 

 

 

 

 

98816